Nicole Tolle – Kunstschaffende und Atelierhaus-Inhaberin

previous arrow
next arrow
Slider

Beweggrund zum eigenen Kunstschaffen 

  • Ihr Beweggrund, sich mit dem Thema Farbe, Sensitivität und Energie zu beschäftigen, entstand aus Präkognitionen von schweren Erdbeben
  • Grundlage für Ihr Schaffen ist ein sensibles Wahrnehmen von rhythmischen Elementen und ephemeren Bereichen
  • Als Weberin von Flüchtigem wird Anklingendes mit Alltäglichem verwoben
  • Nicole Tolle macht die Durchlässigkeit für Empfindungen sichtbar
  • Die gelernte Kunst- Mal- Farbtherapeutin ist immer wieder mit Themen der menschlichen inneren Architektur beschäftigt
  • Alte Schienen bekommen eine neue Färbung, auf der Treppe zwischen Urbild und der Sinneswelt und im Aufraum eine neue Gewichtung

Nicole Tolle, Galerie, Kunst Nicole Tolle, Galerie, Kunst Nicole Tolle, Galerie, Kunst Nicole Tolle, Galerie, Kunst

Farbgestaltung und Kuratorin in Costa Rica
Gestalterische Schaltzentrale: Farbkreise und  Gesetzmässigkeiten der Farben und Farbtafeln verweisen auf das Planen von Inneneinrichtungen. Als ehemalige Reiseberaterin und Mitbesitzerin des Hotels Lagarta Lodge in Costa Rica stimmte Nicole Tolle natürliche Materialen, Kunst und Farben zu einem einzigartigen künstlerischen Flair aufeinander ab, angepasst an die tropischen Färbungen vor Ort.

Kuratorin für Kunst mit indigenen Stämmen der Maleku & Boruca & Chorotega in Costa Rica und der Schweiz

2018: Förderung eines Kunstschaffenden der Chorotega
2017: Dokumentation der Boruca-Zeremonie in der Ausstellung in der Galerie Tolle – Art & Weise, in Rehetobel
2017: Ausstellung in der Galerie Tolle – Art & Weise in Rehetobel; Förderung des magischen Denkens und Sammlung der überlieferten Geschichten und Mythen.
2016: Ausstellung in der Nationalgalerie San José und permanente Ausstellung in der Lagarta Logde in Nosara, Costa Rica.