Nicole Tolle – Kunstschaffende – Färbungen

Nicole Tolle – Ausschnitte aus neuen Arbeiten.

So kommt ihr Kunstschaffen zum Ausdruck

Farben entstehen für Nicole Tolle, wenn das Licht durch den dunklen Raum auf eine Materie trifft. Ihre Wirkungskraft entfaltet sich in der Grob- und Feinstofflichkeit. Fällt Licht auf Schattenseiten, färben sie sich liebevoll in der vollumfassenden Ausrichtung.

Nicole Tolle betrachtet jede Farbe als Teil eines zusammenhängenden Farbspektrums.
Das Schaffen von Nicole Tolle ist geprägt von sensiblem Wahrnehmen und von der Durchlässigkeit von Empfindungen. Ihre Arbeiten strahlen in transparenten Farbschichten Stimmungen aus und erfüllen den Raum.

Der Beweggrund zum eigenen Kunstschaffen, sich mit dem Thema Farbe, Sensitivität und Energie zu beschäftigen, entstand aus Präkognitionen von schweren Erdbeben und anderen Vorgefühlen von bewegenden Ereignissen. Grundlage für Ihr Schaffen ist ein sensibles Wahrnehmen von rhythmischen Elementen und ephemeren Bereichen.

Als Weberin von Flüchtigem wird Anklingendes mit Alltäglichem verwoben.

Feinstofflichkeit sichtbar machen in der Fülle von Empfindungen

Im Skizzieren umkreist sie Themen, die berühren. Die eigene Spur führt über Gefälligkeit und Konformität hinaus. Innehalten im Zusammenspiel von Innen- und Aussenimpulsen verändert den Filter der individuellen Wahrnehmung. Der schöpferische Prozess birgt in sich Momente der Überraschung und gibt durch Bewusstwerden Anstoss zu Einsichten.

Der intuitive Vorgang im plastischen Schaffen drückt Empfindungen aus. Er bildet Raum zur Reflektion für die eigene Identität und Intimität, unter Aufnahme von  fremden Impulsen, Absichten, Vorstellungen.   

In der Fülle der Empfindungen die eigene Vernetzung ausdrücken im Entdecken, Loslassen, Bewahren und Entwickeln,  durch Glück, Spontanität, Kreativität, Intuition, Inspiration, Freude und Klarheit in der Ausrichtung, in Achtsamkeit und Dankbarkeit aus dem Herzen heraus.

Ihre Farbigkeit zeigt sich in leuchtend-klarer Unmittelbarkeit und Direktheit und in lichter und geheimnisvoller Zartheit.

“ Wenn ich mir erlaube, meine beflügelnde geistige Ausrichtung wie ein Farblichtkleid überzustreifen, um mich im Mantel der feinstofflichen Fantasie zu betrachten, begreife ich, was ich bin und sein möchte, in innerer Kohärenz und Realität.“

Nicole Tolle, 2020

Auf der Treppe zwischen Urbild und der Sinneswelt erhalten alte Schienen der inneren menschlichen Architektur neue Färbungen: In der Auswahl der Realitäten die erlebte Wirklichkeit fühlen.

Als ehemalige Reiseberaterin, gelernte Kunstschaffende, Kunst- Mal- & Farbtherapeutin setzt sie lichtvolle und dunklere Farbtöne ganzheitlich in ihr Farb- & Kunstkonzept und ins Innendesign des Hotels Lagarta Lodge in Costa Rica. Die eigene Philosophie und Nachhaltigkeit verbunden mit künstlerischem Flair sind auf die tropischen Färbungen vor Ort abgestimmt.

[Nicole Tolle] [Färbungen] [Farb- & Kunstkonzept & Innendesign] [Biographie] [Archiv, früheres Schaffen]